english

Kalibriersystem CMK5

Kalibriersystem CMK5

Gerätebeschreibung

Das Kalibriersystem dient der vorgeschriebenen Null- und Endpunktüberprüfung von Gasanalysatoren insbesondere in automatisierten Messnetzen.

Die Null- und Endpunktüberprüfung erfolgt über ein Signal aus dem Messnetzrechner, wahlweise kann die Kalibrierung auch über die Tastatur auf der Frontseite des CMK aktiviert werden.

Besonderheiten:

  • Das CMK-System ist kann mehrere unterschiedliche Komponenten (Analysatoren) sequentiell kalibrieren. Damit spart man Kosten für die Geräteausstattung und Montageplatz.

  • Mehrpunktkalibrierung durch Voreinstellung von mehreren Mischungsverhältnissen für jede Komponente

Methode der Prüfgaserzeugung

  • Gasverdünnung* (Massenflussreglung)
  • Permeation*
  • Ozongenerator*
  • Gasphasentitration* (Ozon in Prüfgasgemisch)

* entsprechend den eingesetzten Modulen - es können auch unterschiedliche Module in einem System integriert werden

Konzentrationseinstellung

Es können über die Tastatur bis zu 7 Konzentrationen pro Komponente voreingestellt werden.

max. Prüfgasfluß

20 L/min

Ansteuerung

über externe Kontakte / Open Collector oder optional über RS232; manuelle Steuerung über Tastatur

Gehäuseabmessungen

19" 4HE

Sonstige Funktion

Umschaltung der Prüfgasausgänge zwischen Betriebsmodi Messen/ Nullen/ Kalibrieren

Anmerkungen

Weitere Daten zu diesem Kalibriersystem auf Anfrage.

Funktionsprinzip (schematisch)


Umwelttechnik MCZ GmbH | Hohe Straße 8 | D61231 Bad Nauheim | Telefon +49(0) 60 32 / 92 82 70 | Fax: +49 (0) 60 32 /9 28 27 29 | E-Mail:

Diese Website verwendet Cookies. Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu