english

Kalibriersystem CMK5

Kalibriersystem CMK5

Gerätebeschreibung

Das Kalibriersystem dient der vorgeschriebenen Null- und Endpunktüberprüfung von Gasanalysatoren insbesondere in automatisierten Messnetzen.

Die Null- und Endpunktüberprüfung erfolgt über ein Signal aus dem Messnetzrechner, wahlweise kann die Kalibrierung auch über die Tastatur auf der Frontseite des CMK aktiviert werden.

Besonderheiten:

  • Das CMK-System ist kann mehrere unterschiedliche Komponenten (Analysatoren) sequentiell kalibrieren. Damit spart man Kosten für die Geräteausstattung und Montageplatz.

  • Mehrpunktkalibrierung durch Voreinstellung von mehreren Mischungsverhältnissen für jede Komponente

Methode der Prüfgaserzeugung

  • Gasverdünnung* (Massenflussreglung)
  • Permeation*
  • Ozongenerator*
  • Gasphasentitration* (Ozon in Prüfgasgemisch)

* entsprechend den eingesetzten Modulen - es können auch unterschiedliche Module in einem System integriert werden

Konzentrationseinstellung

Es können über die Tastatur bis zu 7 Konzentrationen pro Komponente voreingestellt werden.

max. Prüfgasfluß

20 L/min

Ansteuerung

über externe Kontakte / Open Collector oder optional über RS232; manuelle Steuerung über Tastatur

Gehäuseabmessungen

19" 4HE

Sonstige Funktion

Umschaltung der Prüfgasausgänge zwischen Betriebsmodi Messen/ Nullen/ Kalibrieren

Anmerkungen

Weitere Daten zu diesem Kalibriersystem auf Anfrage.

Funktionsprinzip (schematisch)


Umwelttechnik MCZ GmbH | Hohe Straße 8 | D61231 Bad Nauheim | Telefon +49(0) 60 32 / 92 82 70 | Fax: +49 (0) 60 32 /9 28 27 29 | E-Mail: | Impressum | Datenschutz