english

Kalibriersystem MK5 / MK10

Kalibriersystem MK5 / MK10

Gerätebeschreibung

Das Kalibriersystem MK5/MK10 wird entsprechend der Anwenderspezifikation mit Standardmodulen für die verschiedenen Methoden der Prüfgaserzeugung bestückt. Das erzeugte Prüfgas wird am Ausgang drucklos angeboten.

Die Serie MK5 kann mit maximal fünf, die Serie MK10 mit maximal 10 Modulen bestückt werden.

Einsatz zur Kalibrierung von Gasanalysatoren im Labor, Service, Qualitätssicherung und in autom. Messnetzen

Methode der Prüfgaserzeugung

  • Gasverdünnung* (Massenflussreglung)
  • Permeation*
  • Ozongenerator*
  • Gasphasentitration* (Ozon in Prüfgasgemisch)
  • Dampfdrucksättigung*
  • Kontinuierliche Injektion*

* entsprechend den eingesetzten Modulen - es können auch unterschiedliche Module in einem System integriert werden

Konzentrationseinstellung

manuelle Einstellung der Sollwerte über Potis für Gasfluss, Temperatur (bei Permeation bzw. Dampfdrucksättigung), UV-Intensität (Ozongenerator)

Zusatzmodule

  • Flowmeter zur Anzeige von Prüfgasüberschuss
  • Umschaltventile für Analysatoranschluss auf Messgas /Nullgas /Prüfgas mit manueller und ferngesteuerter (Open Collector, Kontakte) Bedienung
  • Modul zur Voreinstellung von mehreren Gasfluss-Sollwerten (z.B. für Mehrpunktkalibrierung; kann über Tasten oder ferngesteuert umgeschaltet werden)

Gehäuseabmessungen

MK5: 19 Zoll 4 HE
MK10: 19 Zoll 7 HE
wahlweise Tischgehäuse oder Rackmount

Anmerkungen

Weitere Daten zu diesem Kalibriersystem auf Anfrage. Das Kalibriersystem ist modular aufgebaut und kann in der Regel an alle Anforderungen automatischer Messnetze und an alle Komponentenkombinationen (Analysatoren in der Messstation) angepasst werden.


Umwelttechnik MCZ GmbH | Hohe Straße 8 | D61231 Bad Nauheim | Telefon +49(0) 60 32 / 92 82 70 | Fax: +49 (0) 60 32 /9 28 27 29 | E-Mail: | Impressum | Datenschutz